Hinweise zu den Signaturen

 In dieser Datenbank sind folgende ausgewertete Quellen enthalten:

 Meierbriefe und Meierstellen der Hauptschule (siehe a)
 Meierbriefe und Meierstellen des Domes (siehe b)
 Meierbriefe und Meierstellen der Höfe (siehe c)
 Meierbriefe und Meierstellen aus Burg (siehe d)
 Meierbriefe und Meierstellen aus Vegesack (siehe e)
 Meierbriefe und Meierstellen der Regierung Stade (siehe f)
 Protokolle und Verträge zu den Meierbriefen (siehe g)

Hinweise zu den verwendeten Signaturen des Staatsarchivs Bremen (StAB) und den Meierbriefnummern sind der folgenden Aufstellung zu entnehmen:

a) Meierbriefe der Hauptschule
Das Register der Meierbriefe der Hauptschule wurde von dem Originalregister des Staatsarchivs abgeschrieben.
Signatur: 2 ad T.5.a.1.e.2. und Angabe der Meierbriefnummer
Beispiel: 2 ad T.5.a.1.e.2. Meierbriefnummer 356

Bemerkung:
Erscheinen bei einem Meierbrief mehrfach gleiche Namen und Jahreszahlen, gehören mehrere Akten zu dieser Meierbriefnummer.

b) Meierbriefe des Domes
Die Akten der Meierbriefe des Domes bestehen aus 2 Bänden.
1. Band von 1688 - 1723
2. Band von 1724 - 1743, 1686

Signatur: 6,21 I.a.5. 1. Band bzw. 6,21 I.a.5. 2. Band
(Der in obiger Signatur verwendete Buchstabe I ist als römisch 1 zu deuten.)

Bemerkung:
Die beiden Bände enthalten jeweils nur wenige Meierbriefe. Der gewünschte Meierbrief muss herausgesucht werden.
Meierbriefe, die in der Datenbank mit der Meierbriefnummer "0" gekennzeichnet sind, haben keine Nummer.

c) Meierbriefe der Höfe
Signierung:
Für jeden Hof gibt es eine individuelle Signatur.

Beispiele:
6,21 I.b.1. 1. Hof
6,21 I.b.1. 2. Hof
6,21 I.c.2. 12. Hof
6,22 II.a. 1.Hof
(Die in obiger Signatur verwendete Buchstabenkombination ist wie folgt zu deuten:
I = römisch 1
II = rö:misch 2)

Bemerkung:
Die Akte eines Hofes enthält die Schriftstücke (z.B. Meierbriefe) zu diesem Hof. Der gewünschte Meierbrief muss herausgesucht werden.
Meierbriefe, die in der Datenbank mit der Meierbriefnummer "0" gekennzeichnet sind, haben keine Nummer.

d) Meierbriefe aus Burg
Die Akten der Meierbriefe aus Burg bestehen aus 3 Akten.

Signatur: 6,25 II.a. bis 6,25 II.c.
(Die in obiger Signatur verwendete Buchstabenkombination II ist als römisch 2 zu deuten.)

Bemerkung:
Eine Akte enthält meistens nur einen Meierbrief.
Meierbriefe, die in der Datenbank mit der Meierbriefnummer "0" gekennzeichnet sind, haben keine Nummer.

e) Meierbriefe aus Vegesack
Die Akten der Meierbriefe aus Vegesack stammen vom Amt Blumenthal (Neu-Vegesack) und bestehen aus 111 einzelnen Akten.

Signatur: 6,26 I.b.1. bis 6,26 I.b.111. (Akte 1 bis Akte 111).
(Der in obiger Signatur verwendete Buchstabe I ist als römisch 1 zu deuten.)

Bemerkung:
Eine Akte enthält oft nur einen Meierbrief.
Meierbriefe, die in der Datenbank mit der Meierbriefnummer "0" gekennzeichnet sind, haben keine Nummer.

f) Meierbriefe der Regierung Stade
Die Akten der Meierbriefe der Regierung Stade bestehen aus
Band 1 - Band 46 => 1711 - 1802

Signatur: 6,27 I.L.1. und Nummer des Bandes
(Die in obiger Signatur verwendete Buchstabenkombination ist wie folgt zu deuten:
I = römisch 1
L = kleines deutsches L)

Beispiel:6,27 I.L.1. 33. Band

Bemerkung:
Ein Band enthält mehrere Meierbriefe. Der gewünschte Meierbrief muss herausgesucht werden.
Einige Meierbriefexemplare sind doppelt vorhanden und späteren Briefen als Anhang beigefügt. Hinter der zugehörigen neuen Meierbriefnummer wurde in Klammern die alte Nummer oder eine "0", wenn keine angegeben war, eingetragen.
Wenn in einem Band dieselbe Meierbriefnummer mehrmals vergeben wurde, ist zur Unterscheidung eine weitere Zahl (z.B. Nr. 4 = 4.1, 4.2, 4.3) hinzugefügt, die der Reihenfolge innerhalb des zu einem Band zusammengefügten Aktenstapels entspricht.
Ab Band 32 werden die Briefe durch Ehe-, Erb-, und Kaufverträge ergänzt. Diese besonderen Dokumente werden durch "V" hinter der jeweiligen Meierbriefnummer gekennzeichnet.

g) Protokolle und Verträge zu den Meierbriefen
Die Akten der Protokolle und Verträge zu den Meierbriefen stammen von der Kammer Hannover aus den Jahren 1773 - 1801 und behandeln
Protokolle/Verträge, Schriftverkehr zu den Meierbriefen
Signatur: 6,29 II.a.1. (eine Akte)
(Die in obiger Signatur verwendete Buchstabenkombination II ist als römisch 2 zu deuten.)
Meierstellen
Signatur: 6,29 II.b.4. bis 6,29 II.h.1. (jeweils eine Akte)
(Die in obiger Signatur verwendete Buchstabenkombination II ist als römisch 2 zu deuten.)

Bemerkung:
In der umfangreichen Akte der "Protokolle/Verträge, Schriftverkehr zu den Meierbriefen" muss die gewünschte Information (z. B. ein Name) gesucht werden. Die Akten zu den Meierstellen enthalten jeweils nur wenige Schriftstücke. Die von der Datenbank ausgegebene "Meierbriefnummer" ist als "Schriftstücknummer" zu deuten.

Nach oben